Erschaffen Sie einen interaktiven Spielraum in Ihrem Geschäft

Ein Familieneinkaufsbummel kann sich schnell als Alptraum enmtpuppen, wenn sich die Kinder langweilen, müde werden oder ihr Interesse verlieren.

Stellen Sie sich vor, Sie gehen dort einkaufen, wo alle eine gute Zeit haben. Ein Ort, an dem Kinder ruhig und sicher in einem sicheren Raum mit intelligenten digitalen Spielen spielen. Wo sich Kunden die Zeit nehmen, in einer entspannten Umgebung zu stöbern und einzukaufen. Familien werden immer wieder zu diesen Verkaufsstellen zurückkehren wollen, um neue Familienabenteuer zu erleben, anstatt einfach nur online zu bestellen.

Warum sollten Sie Ihre Geschäfte mit digitalen Spielen ausstatten?

Das Angebot von digitalen Spielen und Erlebnissen für Kinder, die sie nicht zu Hause erleben können, ist unerlässlich, um Kinder anzulocken und zu begeistern. Unsere massgeschneiderten digitalen Spiele können variiert und regelmäßig erneuert werden, um die Begeisterung der Spieler immer wieder neu zu entfachen. Sie können auch speziell auf spezifische Themen/Aktionen zugeschnitten werden.

Über 150 Spiele sind in der Kylii Kids-Reihe erhältlich. Neuzugänge und saisonale Anpassungen sind ganzjährig verfügbar. Alle Einrichtungen sind sicher, hygienisch, langlebig und wartungsarm. Mit einer Vielzahl von Lösungen für jedes Layout, einschliesslich Virtual Reality, Augmented Reality, Cartoons, interaktiver Böden und Touch-Terminals. Wir bieten eine grosse Auswahl interaktiver Lösungen!

Installieren Sie Ihre interaktiven Kinderspiele in strategischen Bereichen innerhalb des Geschäfts

Entwickeln Sie eine effektive digitale Kundenreise, indem Sie Familien in die Schlüsselbereiche des Geschäfts führen und entstehende Wartezeiten bei der Positionierung von digitalen Spielen einplanen:

Die Doppelrolle des Kindes: "Meinungsbilder" und "Störfaktor"

“In 93% der Familien wird das Kind bei der Entscheidungsfindung für Produkte, die es betreffen miteinbezogen, bei Alleinerziehenden sind es sogar 96% der Fälle.

“1 von 3 Eltern haben ein Geschäft bereits wegen ihres Kindes verlassen. Das sind fast 6 Millionen abgebrochene Besuche und 1 Million betroffene Familien, häufig enden die Besuche mit einem Verzicht auf die geplanten Käufe.“

Quelle: Nova CHILD, Die Rolle des Kindes an Verkaufsstellen vom 18. November 2016. – Quechoisir.org Grande Surface, Inforgaphie – JuniorCity

Die Doppelrolle des Kindes: